raete-muenchen

Räte-Republiken in Bayern 1918-19 -

Kategorie

plenumR

250.000 BesucherInnen beim plenumR – Revolutionswerkstatt

das plenumR zu Revolution und Räterepubliken arbeitet nun schon seit etwa vier Jahren an den Vorbereitungen, und seit einiger Zeit in der Präsenz von http://plenum-R.org     Presse – Information 3 250 000 Besucher – so viele hätten trotz des fulminanten… Weiterlesen →

Otto Gross: Von geschlechtlicher Not … 13.12. 19h München Sendlinger Kulturschmiede

Otto Gross war ein früher Freud-Schüler und später bei C.G. Jung, am Monte Verità und in der Schwabinger Bohème, mit Erich Mühsam befreundet, auch in Berliner Cafès und anarchistischen Dichterkreisen … bot Franziska Reventlow eine kostenlose Psychoanalyse und befragte seine… Weiterlesen →

Privi-Legien und Missbrauch

Privi-Legierte, also gesetzlich vor-gezogene, höherberechtigte Menschen waren auch schon in der königlich-kaiserlich privilegierten Kammer wahlberechtigt: Adel, Bischöfe, Äbte, sogar Äbtissinnen, und manche besonders wohlhabende Witwe, die sich durchsetzen und verteidigen konnte. Privilegien laden zum Missbrauch ein Sonderrechte lassen sich nicht… Weiterlesen →

Die Reaktion marschiert

Kaum hat die Revolution in München erfolgreich und friedlich die Macht übernommen, die in Adel und Monarchie wie SPD nicht mehr kontrolliert werden konnte, denn die Soldaten hatten den Klassenkrieg aus der Nähe erlebt: Generäle und Offiziere, die tafeln, während… Weiterlesen →

Das Raubtier und der rote Matrose: Lesung auf der „Utting“ 4.11.18

Die Revolution in München hatte von vorn herein mit starker Gegenwehr zu rechnen: Wie heute die presse im Besitz der Reichen, die sich liberal geben, und die Ausgebeuteten als „Raubtier“ sehen: Das Raubtier und der rote Matrose: Lesung auf der… Weiterlesen →

Rotes Bayern

Das neue Hörbuch zur bayrischen Geschichte von den Wellbappn erklärt die Hintergründe, die uns die Geschichts-Lehrenden so nicht vermittelt haben. Die bayrische Geschichte wurde uns immer mit einem anmaßenden königlichen Pathos verabreicht, das die Verbeugung vor dem Adel im Staatsfunk… Weiterlesen →

Pressetermin 28.August Revolutionswerkstatt2

Am Di 28. August um 11h in der Kulturschmiede Sendling, Daiserstr. 22 soll unser Programm der Revolutionswerkstatt2 vorgestellt werden, wer Presse-Kontakte hat, kann sie schon vor-informieren, damit jetzt gelassen Zeit ist, gute Artikel vorzubereiten, Die Datei nebenan ist auf Wunsch… Weiterlesen →

Moskau, München, Berlin. Der revolutionäre Umbruch von 1917 bis 1919, Do 5. Juli

Moskau, München, Berlin. Der revolutionäre Umbruch von 1917 bis 1919, Do 5. Juli 2018, 19.00 Uhr, Katholische Akademie liebe Projektpartnerinnen und -partner, wir freuen uns auf besondere Gäste: Die Deutsch-Russische Historikerkommission nimmt das hundertjährige Jubiläum der bayerischen Revolution zum Anlass… Weiterlesen →

Abschied von Wolf-Dieter Krämer

Der Schriftsteller Wolf-Dieter Krämer war eine der treibenden Kräfte zu einem angemessenen Gedenken der Revolution und Rätezeit 1918/19 in München, Dachau und Karlsfeld. Im Sprecherrat des plenumR wirkte er mit seinem immensen Fachwissen zu Literatur und Personen der damaligen Zeit,… Weiterlesen →

neues wiki angefangen: Mit Literatur begonnen, neue Methoden folgen

Das Wiki bekommt die nächsten Artikel, und demnächst ziehe ich meine Blog-Sachen dort hin etwas „findbarer“ um … schreib mit, wenn du Interesse an den Themen hast! Dafür kannst du auch einen Account mit einem Wunsch-Namen bekommen. https://github.com/raete-bayern/literatur bisher war… Weiterlesen →

Revolutionäre Stadterkundungen

Das offizielle München hat die Erinnerung nicht gepflegt und tut sich bis heute schwer, eine sozialistische, anarchistische, oder gar kommunistische Vergangenheit angemessen zu würdigen. Was immer gut geklappt hat: Die rechten Heldengedenken. Eine kritische Würdigung wird als Störung der Friedhofs-… Weiterlesen →

Revolutionsgespräche und Veranstaltungen um das plenum R

und am So 28.1. ab 14.30 eine Aktion zum RüstungsarbeiterInnen-Streik vor 100 Jahren: Ein Infostand und die Verbindung zu den heutigen Rüstungs-Fragen: Die deutschen Export-Weltmeister stellen sich als NATO-Friedenslieferanten vor: Auch damals war die Propaganda auf „Verteidigung“, bis die Friedensverhandlungen… Weiterlesen →

Der kurze Frühling der Räterepublik – Simon Schaupp

Das Revolutionsgespräch Mi 7.2. um 20 h im Feldcafe „5vor12“ Milbertshofen war eine Buchvorstellung: Der kurze Frühling der Räterepublik: Simon Schaupp stellt sein im Unrast-Verlag veröffentlichtes Tagebuch der Bayerischen Räterepublik vor. Es erzählt die Geschichte der Bayerischen Räterepublik von den… Weiterlesen →

Faulhaber 21.2.19: Ängstlicher Ohrenzeuge des Mordes an Kurt Eisner

Der Mord an Kurt Eisner könnte auch anders erzählt werden, als das die bisherigen Geschichtsbücher brachten, und die Varianten der Nazi-Propaganda hängen noch über der ganzen Geschichte: Auch der königstreue, gerade noch geadelte Hof- und Feldkaplan Kardinal Faulhaber hatte seine… Weiterlesen →

Konservative Revolution war schon mal gewesen: 1920

Auch Do(of)brindt wird etwas mehr drauf achten müssen, was er da zitiert, denn er war in die Kiste der Reaktion von 1920 geraten: „Ordnungszelle Bayern“ nannte man das dann auch, was an Adels- Besitz- und Herrschafts-Justiz der „Volksgerichtshöfe“ den Faschismus… Weiterlesen →

Revolutionsgespräche Mi 10.1. im Radio und im Feldcafe „5vor12“ Milbertshofen Do 11.1.18

Eine Reihe von offenen Gesprächen begannen, die von den Grundinformationen über Geschichten, Literatur, Personen und Folgen der Revolutionszeit 1917 und 1918, bis zu heutigen Ideen der Demokratie, Verhältnissen und Wünschen führen Wir beginnen in Radio Lora München auf UKW 92,4… Weiterlesen →

Die nächsten Stadien der Revolution in München

Wir lernen aus der Geschichte, und viele Wiederholungen als Farce irritieren uns, einschließlich der jugendlichen Mörder wie am Oktoberfest und am  OEZ (alles angeblich – wie Anton Arco damals – Einzeltäter) und der Wahlergebnisse und der rechten Strukturen in der… Weiterlesen →

Thule, der Tiefe Staat in der Revolutionszeit Bayern

Die Thule-Gesellschaft München residierte im Hotel Vier Jahreszeiten, dem besseren Hotel aus besseren Zeiten, war also den Räten und revolutionären ArbeiterInnen nicht so sehr bekannt, auch wenn es durchaus später Polizei-Durchsuchungen gab. Feme-Morde gab es schon in der Räte-Zeit, nicht… Weiterlesen →

Jahrhunderte katholischer Gewaltherrschaft

Adel, Klerus und Monarchie haben über Jahrhunderte unsere „Kultur“ beherrscht, das „Kultus“-Ministerium hat vor allem die Aufgabe, die Gewaltherrschaft in ehrendem Andenken zu behalten. Wir werden dieses Andenken etwas ergänzen. Hexen allerorten, jetzt alles Kirchenbesitz Es begann mit der Verfolgung… Weiterlesen →

Gewalt & Hierarchie in Bayern: Unendlichkeits-Haft & Tod

Bayern hat eine düstere Tradition: Gewalt-Lösungen von oben, notfalls von Preußen: Die Macht der Besitzenden war immer arrogant, oft judenfeindlich, manchmal dümmlich arisierend, mitlaufend faschistisch oder Führer-finanzierend … und auch, wenn es die meisten MitbürgerInnen nicht ernst nehmen, den Bestand… Weiterlesen →

Gustav-Landauer-Stele am Waldfriedhof fertig gestellt

am Donnerstag, 29. Juni 2017, wird zu zwei Veranstaltungen im Süden Münchens zu Gustav Landauer ( https://de.wikipedia.org/wiki/Gustav_Landauer ) eingeladen: Eine Stele im Waldfriedhof … Der Stadtrat der Landeshauptstadt München ließ eine neue Stele an die Stelle der von den Nazis… Weiterlesen →

singalong: gemeinsames singen im einewelthaus Do29.6.

singalong ist ein gemeinsames singen, für alle, die einmal wieder selber genießen wollen, nicht nur starke programmen zu hören. um das www.einewelthaus.de gibt es ja den attac-chor und den guten alten gewerkschaftschor www.quergesang.de , der zuletzt mit einem Jura Soyfer-Programm… Weiterlesen →

Bayrische Justiz für Wehrmacht-Relikte?

Im ersten Weltkrieg entstand eine Spaltung zwischen kriegs-gläubigen Bürgern, Sozialdemokraten und Pazifisten, die im Mord an Kurt Eisner in Bayern den blutigen Anfang von Hetze und Feindlichkeit nahm: Die kriegsmüden Soldaten waren noch aus Arbeitern und Bauern und in den… Weiterlesen →

bis zum 14.Jan: 150 Jahre Kurt Eisner, Revolutionär & Ministerpräsident

und – verlängert bis zum 14.Januar ’18 im Stadtmuseum München zu besichtigen und zu lesen: Der Geburtstag war ein schönes Fest: Auch wenn die Gewitter und Regenstürme vorher und nachher tobten: Die Treuesten 150 waren da und bekamen Artikel, Reden,… Weiterlesen →

Gustav Landauer: Am 2.5. in München erschlagen und erschossen

Gustav Landauer Landauer, der Beauftragte für Volkskultur in der Räterepublik Baiern hatte nur wenige Tage, um seine Ideen anzuwenden, denn die Feinde der Republik waren stark und bewaffnet, hatten die Presse und die nachfolgenden Faschisten, das Andenken auszulöschen. Sie hatten… Weiterlesen →

© 2018 raete-muenchen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑