raete-muenchen

Räte-Republiken in Bayern 1918-19 -

Kategorie

Demokratie

politisches Bewusstsein – und Psychoanalyse: Verdrängung

Die beste Möglichkeit, nach einer schwierigen Erfahrung weiter zu leben, ist Verdrängung. Aber sie begrenzt auch die Lust. Nebenwirkung, die wir verdrängen. Verdrängung gibt uns eine Zeit lang Ruhe Nicht ständig dran zu denken, auch wieder auf andere Gedanken zu… Weiterlesen →

Revolution und Wahnsinn: Ernst Toller 125

Es gibt zwei Sorten von Irren: Die gefährlichen sind die, die mit Macht und Ordnung die Geschäfte und Kriege steuern, und festlegen können, wer eingesperrt wird: Vor allem die anders Denkenden und sich Verhaltenden, so war das schon vor 100… Weiterlesen →

Revolutionswerkstatt beginnt

Die ersten Veranstaltungen zum 100jährigen der Revolution sind vorbei, aber wie geht es weiter? In der ersten Revolutionswerkstatt hatten wir schon viele Themen angegangen, die zwischen den Entwicklungen jener Zeit und den Auswirkungen bis heute oszillieren: In der Revolutionswerkstatt2 werden wir… Weiterlesen →

Feinde der Revolution formieren sich: Thule, Stinnes-Legien

Kaum ist die friedliche Revolution in Bayern und die Republik, die Sache des Volkes statt „von Gottes Gnaden“ verkündet, schon finden sich die Feinde, sie zu bekämpfen: Die Thule Gesellschaft im Hotel Vier Jahreszeiten war bis dahin ein Geheimbund mit… Weiterlesen →

Die Revolution wird im Radio gesendet: Mi 7. und 14.Nov ab 21h

Die Revolution wird im Radio gesendet und ihr könnt mitreden, was für Eure Sicht jetzt unternommen werden soll. Die Revolution in Bayern am 7. Nov. 1918 Wir berichten vom Entstehen und Reifen der Auseinandersetzungen um die bairische Revolution und Räterepublik:… Weiterlesen →

Revolution in München. Alltag und Erinnerung ab 5.11. DGB Haus München

Herzliche Einladung zum Novemberprogramm des Archivs der Münchner Arbeiterbewegung – zum Teil im Gewerkschaftshaus Revolution in München. Alltag und Erinnerung Eine Ausstellung des Archivs der Münchner Arbeiterbewegung Die Ausstellung anlässlich des 100-jährigen Revolutionsjubiläums zeigt im ersten Teil die Lebensumstände der… Weiterlesen →

Das Raubtier und der rote Matrose: Lesung auf der „Utting“ 4.11.18

Die Revolution in München hatte von vorn herein mit starker Gegenwehr zu rechnen: Wie heute die presse im Besitz der Reichen, die sich liberal geben, und die Ausgebeuteten als „Raubtier“ sehen: Das Raubtier und der rote Matrose: Lesung auf der… Weiterlesen →

Die Dolchstoß-Legende und das Verenden des Europäischen Krieges

Dienstag 25. Juni 1918: „Die OHL ist aufs peinlichste überrascht“. Spa – Berlin * Die Oberste Heeresleitung – OHL gibt eine Pressekonferenz, auf der sie erklären lässt, dass sie sich mit den Ausführungen des Staatssekretärs des Auswärtigen Amtes Richard von… Weiterlesen →

nächste revolutionsgespräche planen

Zukünftige Termine: Was uns nach 100 Jahren Revolutionen zu tun bleibt … 1848 begann die Demokratie in der Schweiz, in deutschen Landen wurden die Studierenden noch niedergeschossen, und die europäischen Polizeistaaten begannen ihre Zusammenarbeit. 1918 begannen im Januar die Streiks… Weiterlesen →

Kurt Eisner aus der Haft entlassen – der Beginn der Revolution

Vor 100 Jahren herrschte in München Hunger bei den Armen, der König bei den Adeligen, den Bankern, den Reichen und den Oberen der Kirchen. 1% der Bevölkerung besitzt bis heute 2/3 des Vermögens. Woran war die Revolution am 7. November… Weiterlesen →

Rotes Bayern

Das neue Hörbuch zur bayrischen Geschichte von den Wellbappn erklärt die Hintergründe, die uns die Geschichts-Lehrenden so nicht vermittelt haben. Die bayrische Geschichte wurde uns immer mit einem anmaßenden königlichen Pathos verabreicht, das die Verbeugung vor dem Adel im Staatsfunk… Weiterlesen →

Die Waffen nieder! – Friedensbewegungen im Umfeld des 1. Weltkrieges

Tagung der Erich-Mühsam-Gesellschaft Lübeck 31.8.-2.9.2018 im Theodor-Schwartz-Haus in Lübeck/Brodten: „Die Waffen nieder! – Friedensbewegungen im Umfeld des 1. Weltkrieges“ und meine Notizen dazu: http://joker-netz.raete-muenchen.de#Frauen_im_Kampf_für_den_Frieden eine weite Anreise, die sich lohnt: Ein Ostsee-Urlaub mit Freunden … Literarische Gesellschaften im Schnellgang: Ret… Weiterlesen →

Pressetermin 28.August Revolutionswerkstatt2

Am Di 28. August um 11h in der Kulturschmiede Sendling, Daiserstr. 22 soll unser Programm der Revolutionswerkstatt2 vorgestellt werden, wer Presse-Kontakte hat, kann sie schon vor-informieren, damit jetzt gelassen Zeit ist, gute Artikel vorzubereiten, Die Datei nebenan ist auf Wunsch… Weiterlesen →

Das Parlament von Braunau 1705

Was in unserem Geschichts-Unterricht falsch lag … und zur Heimatkunde mehr gebracht hätte als die Folklore der Landshuter Hochzeit und die Frömmigkeit am Schädel der mörderischen katholischen „Helden“ wie Tilly in Altötting … denn 1705 war in den pubertären Jahren… Weiterlesen →

Kurt Eisner und „Rotes Bayern“

Hans Well gedenkt Bayerns erstem Ministerpräsidenten zusammen mit prominenten Mitstreitern in einem Hörbuch – und fordert ein Umdenken auch im aktuellen Wahlkampf Man kennt ihn als Teil der mittlerweile aufgelösten „Biermösl Blosn“ sowie aktuell als Kopf der „Wellbappn“. Zum Jubiläum des… Weiterlesen →

Moskau, München, Berlin. Der revolutionäre Umbruch von 1917 bis 1919, Do 5. Juli

Moskau, München, Berlin. Der revolutionäre Umbruch von 1917 bis 1919, Do 5. Juli 2018, 19.00 Uhr, Katholische Akademie liebe Projektpartnerinnen und -partner, wir freuen uns auf besondere Gäste: Die Deutsch-Russische Historikerkommission nimmt das hundertjährige Jubiläum der bayerischen Revolution zum Anlass… Weiterlesen →

Anarchistischer Friedrichshagener Dichterkreis

Im Osten von Berlin, an einer alten Bahnstation der Schlesischen Eisenbahn am Müggelsee, entstand in einer Weber-Siedlung ein Luftkurort, der für die geistige Entwicklung der Reichshauptstadt vor gut 100 Jahren eine große Bedeutung erlangte, wie die Bücher und Polizei-Akten bis… Weiterlesen →

Der Friedrichshagener Freundeskreis

Im Osten von Berlin, in einem Luftkurort am Müggelsee, lebten vor gut 100 Jahren zeitweise nicht nur Wedekind, Strindberg und andere Norweger, es sammelte sich ein ganzer Kreis von Anarchisten, Literaten und Kritikern, Verlegern und ein Sexualforscher wie Magnus Hirschfeld:… Weiterlesen →

Anarchie und Freie Liebe im Radio

Anarchie und Freie Liebe sind das Gegenteil der aktuellen Ordnungs-Politik: Schon vor 100 und 150 Jahren hatten die Pioniere der Auswanderung und der Gesellschafts-Veränderung, der Demokratie und des wirklichen Sozialismus genaue Vorstellungen entwickelt und daran geforscht, wie Gemeinschaft gelingen kann…. Weiterlesen →

Herr König, gehen Sie heim, es ist Revolution!

Weil es zur Flucht von König Ludwig III mehrere erzählte Versionen gibt, spricht die Darstellung in der Literatur auch die politisch verfahrene Situation aus: Einerseits kann der König noch im Englischen Garten spazieren gehen, andererseits ist seine Leibgarde schon nicht… Weiterlesen →

Monte Veritá wirkt weiter …

Lebensreform und Pazifismus, Ausdruckstanz und Freikörperkultur … was als Idee des Freien Lebens und der Freien Liebe unter Ärzten, Natur-Aposteln und Schriftstellenden am Monte Verità begann, wirkte auf die Politik und auf die Jugend-Bewegungen, die den autoritären Militarismus und den… Weiterlesen →

neues wiki angefangen: Mit Literatur begonnen, neue Methoden folgen

Das Wiki bekommt die nächsten Artikel, und demnächst ziehe ich meine Blog-Sachen dort hin etwas „findbarer“ um … schreib mit, wenn du Interesse an den Themen hast! Dafür kannst du auch einen Account mit einem Wunsch-Namen bekommen. https://github.com/raete-bayern/literatur bisher war… Weiterlesen →

Revolutionäre Stadterkundungen

Das offizielle München hat die Erinnerung nicht gepflegt und tut sich bis heute schwer, eine sozialistische, anarchistische, oder gar kommunistische Vergangenheit angemessen zu würdigen. Was immer gut geklappt hat: Die rechten Heldengedenken. Eine kritische Würdigung wird als Störung der Friedhofs-… Weiterlesen →

Der kurze Traum vom Frieden: Buchvorstellung

Zur Buchvorstellung „Der kurze Traum vom Frieden“ kamen am 29. Januar ins DGB-Haus etwa 150 Leute. Günther Gerstenberg las zwei Kapitel aus dem Buch vor und wurde gefragt, warum er sich denn eigentlich mit diesen verstaubten Sachen beschäftigen würde. Er… Weiterlesen →

Der kurze Frühling der Räterepublik – Simon Schaupp

Das Revolutionsgespräch Mi 7.2. um 20 h im Feldcafe „5vor12“ Milbertshofen war eine Buchvorstellung: Der kurze Frühling der Räterepublik: Simon Schaupp stellt sein im Unrast-Verlag veröffentlichtes Tagebuch der Bayerischen Räterepublik vor. Es erzählt die Geschichte der Bayerischen Räterepublik von den… Weiterlesen →

© 2018 raete-muenchen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑