Räte-Republiken in Bayern 1918-19 -

Kategorie Früheres

Frühere Beiträge und eiilige Ablagen waren noch nicht kategorisiert.

Frei Leben. Die Frauen in der Boheme 1890-1920

„Frei Leben. Die Frauen in der Boheme 1890-1920“ in der @Monacensia_Muc ab 1.7.2022 Um 1900 ziehen von überallher junge Frauen nach München und wagen dort ein freies Leben als Künstlerinnen oder Schriftstellerinnen. Dafür nehmen sie ein hohes Risiko und prekäre Lebensumstände… Weiterlesen →

Nächste Revolutionswerkstatt (III) in Vorbereitung

Die Revolution geht weiter! Auch, wenn vor 100 Jahren … Herbst ’22 … aber das wisst ihr ja, wie sehr die Parallelen und Unterschiede dazu sind: – Die Kirchen haben keine solche Macht mehr wie damals auf die An-Alphabeten, aber… Weiterlesen →

Dreieinhalb Wochen im Münchner Frühling – auch 2022

19.-21.5. Pasinger Fabrik 26.5. Kultur-Etage Messestadt 27.5. Bürgersaal Oberschleißheim Bitte unbedingt reservieren unter: 089 20207795 oder Kollektiv-Herzfeld@web.de Eine dokumentarische Reise in die Zeit der Räterepublik als „sichtbares Hörspiel“ mit Live-Musik, Bild- und Videoprojektionen. Am 7. April 1919 wird die „Räterepublik… Weiterlesen →

Der singende Tresen: «Mühsamblues» am 8.5.22

Eine musikalische Hommage an Erich Mühsam Theater im Fraunhofer – Fraunhoferstraße 9 – 80469 München08.05.2022, 19 Einlass, 20 Uhr Beginn MÜHSAMBLUES ist ein Programm zum Lachen, Weinen und Weitermachen. Der übliche Tresen-Stilmix aus Jazz, Chanson und Punk wird diesmal durch… Weiterlesen →

Unter sticht Ober

Unter sticht Ober Eine Sozialgeschichte der bayerischen Revolution 1918/19 Samstag, 28. Mai 22 um 12:00 Uhr, Raum 2  Buchvorstellung und Diskussion mit Roman Danyluk  auf der https://buchmesse.anarchie-mannheim.de Anders als die lange Zeit verbreitete Erzählung zur bayerischen Revolution, interpretiert dieses Buch die… Weiterlesen →

ukraine und die demokratie

Ich hätte ja nicht gedacht, dass auch die Ukraine nach 2014 noch Waffen nach Russland geliefert hat … „Der Krieg in der Ukraine ist kein Krieg zwischen Menschen, sondern ein Krieg zwischen den großen kapitalistischen Herrschaftssystemen. In ihm sterben nur… Weiterlesen →

Kriegslenz – Anarchie statt Rüstungswahn!

Unten folgt ein gesprochenes Mühsam-Gedicht Das Gelände am Ostbahnhof München, wo Hans Scholl und „Schurik“ Alexander Schmorell, Willi Graf und Christl, Christoph Probst grade von Sophie Abschied nehmen, wird allmählich bebaut, der Zaun steht noch … Auf dem Weg ins… Weiterlesen →

Kurt Eisner: +21.2.1919

Kurt Eisner: Kranzniederlegung zum 103. Todestag in der „Kardinal-Faulhaber-Straße“ und Umbenennung des Marienhofs in Kurt-Eisner-Platz Am Montag, 21. Februar 2022 um 11.00 Uhr werden wir zur Erinnerung an Kurt Eisner, den Gründer und ersten Ministerpräsidenten des Freistaats Bayern, am Ort… Weiterlesen →

Demokratie-Neustart 2022? Bürgerräte?

Nachdem sich grade eine breit inszenierte Bundesversammlung mit abgesprochenem vorhersehbarem Ausgang zur Verlängerung der bestehenden Verhältnisse zur hohlen Foto-Show entwickelt hatte, während in den Gemeinden, Schulen und Regionen die Auseinandersetzung um Ansteckung, Impfung, Vorschriften und Zuständigkeiten, Gesundheits- und Pflegekammern zuspitzen,… Weiterlesen →

Demokratie.Start1918

Wenige in Bayern wissen, dass am 7. November 1918 der Freistaat Bayern ohne Adel, Wittelsbacher und der alten kaiserlich- kirchlichen Ordnung als demokratischer Volksstaat, als Republik, als „Sache des Volkes“ begann: „Der Adel ist abgeschafft!“ Aber heute versuchen sich die… Weiterlesen →

November in Bayern: Eisner, Hitler, Elser, Pogrome …

Es waren immer bedeutende Wendungen, 1918 am 7. November, den Kieler Matrosen-Aufstand vom 3.11.18 aufzugreifen und den Jahrestag der russischen Revolution mit der Ausrufung des Freistaat Bayern aufzugreifen und damit den König und die Königin mitsamt Prinzessinnen in die Flucht… Weiterlesen →

Fanny oder Franziska von Reventlow in Wahnmoching

Fanny oder Franziska von Reventlow beschreibt vor gut 100 Jahren eine der spannendsten Entwicklungen von Schwabing, wo neben Erich Mühsam und seiner späteren Gattin Zenzl (vorher war er noch mit deinem Freund Johannes Nohl am Monte Verita unterwegs gewesen, schrieb auch über die Bisexualität, was ihm selbst… Weiterlesen →

Emil Julius Gumbel: Statistik der Feme-Morde – 25.8.2021, 19:25 Uhr

Feme-Morde sind ein alter Begriff für Rache an Verrätern, „die der Feme verfallen sind“. Die rechten Freikorps nach dem 1. Weltkrieg, die auch im Auftrag der SPD die Arbeiterräte und die Räteregierungen niederschießen sollten, machten auf eigene Faust weiter, nachdem… Weiterlesen →

Finissage- Lesung mit Musik: Sarah Sonja Lerch

Nein, die Daten oben sind von damals, aber die aktuelle Einladung ging nicht zu kopieren … http://www.kulturbunt-neuperlach.de/?t=event&e=319 ist richtig … … sechs Wochen sollte Günther Gerstenbergs und meine Ausstellung „Sarah Sonja Lerch – Münchens vergessene Revolutionärin“ dauern – geworden sind… Weiterlesen →

Eugene Levine + hingerichtet 5.6.1919 München Stadelheim

Der Kommunist und Mitbegründer der KPD, Eugen Leviné, wird im Knast München-Stadelheim wegen seiner Führungsrolle in der 2. Bayerischen Räterepublik erschossen. Von ihm stammt der berühmte Satz: „Wir Kommunisten sind alle Tote auf Urlaub.“ Die Reaktion, die Anwälte und Richter,… Weiterlesen →

Semitismen deutscher Geschichte

Wenn wir die deutsch-jüdische Geschichte nur von den orthodoxen, den recht(s)-Gläubigen Juden erzählen lassen, wird eine einseitige Sache daraus, wie die Synagogen und „Wiedergutmachung“s-Zahlungen an den Staat Israel bei Ausklammerung der palästinensischen Geschichte und Verfolgung. Die Aufklärung als Befreiung der… Weiterlesen →

Das Rätesystem nach Erich Mühsam

Erich Mühsam schrieb in seiner Zeitschrift Fanal, das 1931 für vier Monate verboten wurde anarchistischebibliothek.org/library/erich-muhsam-befreiung-der-gesellschaft-vom-staat Das Rätesystem Über Wesen, Sinn und Aufgaben des Rätesystems herrschen weithin die unklarsten Vorstellungen, und selbst in den freiheitlichen Arbeiterverbänden gibt es die widersprechendsten Auffassungen… Weiterlesen →

Hans Türk zu Karl Ude: Demnächst zu lesen?

Hans Türk dokumentierte und verarbeitete viele antifaschistische Aktionen: Foto links per Wolfram Kastner, Foto: Eric Jouvenel, Anlass: https://hpd.de/node/438 Karl Ude – Topographie des Verdrängens    @DieterMKnesebeck auf Facebook Er hat sein umfangreiches Buch nicht mehr fertig gestellt, aber sein Verleger will… Weiterlesen →

Rosa Luxemburg neu zu lesen

Oder zu hören: Gegensprechanlage auf www.lora924.de mit Fritz Letsch und Christian Frühm zu Rosa Luxemburg: Reformen oder Revolution? Nachzuhören Ihr habt vielleicht die Gefängnisbriefe von ihr gelesen, aber jetzt gibt es auch ein lesbares wissenschaftliches Werk über die Lebensgeschichte, die wichtigsten… Weiterlesen →

Kreis für Geschichtsarbeit der 20er Jahre

Das Leben in Zeiten der Pandemie Herzliche Einladung zu einem Gespräch bei Kaffee und Tee Wie geht es uns mit Corona und den Folgen? Hat sich unser Bewusstsein, hat sich unsere Lebensweise verändert? Ist das Private nach wie vor politisch… Weiterlesen →

Und wieder kamen die Lederhosen wie eine Krankheit über die Stadt

wie damals, als die Bauernburschen meinten, ihr weibliches Eigentum verteidigen… Auch ohne Oktoberfest kann München feiern, dann eben ZUKUNFT! Auch wenn die Lederhosen-Krankheit wie die Pest der dummen Bauernburschen wieder in die Stadt hereinspült, die damals nach rechter Propaganda „ihren… Weiterlesen →

politische Untergrundtätigkeit PUT

politische Untergrund-Tätigkeit PUT Der DDR-Begriff für internationale Friedensarbeit, wenn sie nicht von der Partei organisiert war: Kirchen und Menschenrechts-Bewegungen wie IPPNW, Umwelt-Bewegung, Die Untergrund-Tätigkeit bestand vor allem in Forumtheater-Seminaren und in der Anleitung von Zukunftswerkstätten, die mitgebrachten Bücher waren vor… Weiterlesen →

Einer gegen Alle: Oskar Maria Graf *

Oskar Maria Graf (* 22. Juli 1894 als Oskar Graf in Berg; † 28. Juni 1967 in New York City) war ein deutsch-amerikanischer Schriftsteller. Seine Romane Der Abgrund (1936) und Anton Sittinger (1937) zählen zu den „scharfsinnigsten literarischen Analysen des… Weiterlesen →

Franz Jung: Die Technik des Glücks

Franz Jung kämpfte für die Freiheit von Otto Gross, Freund von Erich Mühsam und am Monte Verità, der auf Betreiben seines Vaters in der Psychiatrie gelandet war. Neben Börsennachrichten, die franz Jung für etliche Zeitungen verfasste, schrieb er eine Reihe… Weiterlesen →

Wie der Faschismus in München wuchs …

Der Krieg und der deutsche Faschismus ist grade zwei Generationen vorbei, der Postfaschismus mit autoritärer Prägung von Militarismus, Ordnung, Polizei, Sanktionen, Strafen, Rüstung sitzt in den ReGierungsparteien und beherrscht die internationalen Auseinandersetzungen, dagegen hatten wir in den 1970er Jahren gekämpft… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2022 raete-muenchen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑