raete-muenchen

Räte-Republiken in Bayern 1918-19 -

Kategorie

Früheres

Frühere Beiträge und eiilige Ablagen waren noch nicht kategorisiert.

Otto Gross: Von geschlechtlicher Not … 13.12. 19h München Sendlinger Kulturschmiede

Otto Gross war ein früher Freud-Schüler und später bei C.G. Jung, am Monte Verità und in der Schwabinger Bohème, mit Erich Mühsam befreundet, auch in Berliner Cafès und anarchistischen Dichterkreisen … bot Franziska Reventlow eine kostenlose Psychoanalyse und befragte seine… Weiterlesen →

Revolutionswerkstatt beginnt

Die ersten Veranstaltungen zum 100jährigen der Revolution sind vorbei, aber wie geht es weiter? In der ersten Revolutionswerkstatt hatten wir schon viele Themen angegangen, die zwischen den Entwicklungen jener Zeit und den Auswirkungen bis heute oszillieren: In der Revolutionswerkstatt2 werden wir… Weiterlesen →

Die Reaktion marschiert

Kaum hat die Revolution in München erfolgreich und friedlich die Macht übernommen, die in Adel und Monarchie wie SPD nicht mehr kontrolliert werden konnte, denn die Soldaten hatten den Klassenkrieg aus der Nähe erlebt: Generäle und Offiziere, die tafeln, während… Weiterlesen →

Das Raubtier und der rote Matrose: Lesung auf der „Utting“ 4.11.18

Die Revolution in München hatte von vorn herein mit starker Gegenwehr zu rechnen: Wie heute die presse im Besitz der Reichen, die sich liberal geben, und die Ausgebeuteten als „Raubtier“ sehen: Das Raubtier und der rote Matrose: Lesung auf der… Weiterlesen →

Die Dolchstoß-Legende und das Verenden des Europäischen Krieges

Dienstag 25. Juni 1918: „Die OHL ist aufs peinlichste überrascht“. Spa – Berlin * Die Oberste Heeresleitung – OHL gibt eine Pressekonferenz, auf der sie erklären lässt, dass sie sich mit den Ausführungen des Staatssekretärs des Auswärtigen Amtes Richard von… Weiterlesen →

nächste revolutionsgespräche planen

Zukünftige Termine: Was uns nach 100 Jahren Revolutionen zu tun bleibt … 1848 begann die Demokratie in der Schweiz, in deutschen Landen wurden die Studierenden noch niedergeschossen, und die europäischen Polizeistaaten begannen ihre Zusammenarbeit. 1918 begannen im Januar die Streiks… Weiterlesen →

Kurt Eisner aus der Haft entlassen – der Beginn der Revolution

Vor 100 Jahren herrschte in München Hunger bei den Armen, der König bei den Adeligen, den Bankern, den Reichen und den Oberen der Kirchen. 1% der Bevölkerung besitzt bis heute 2/3 des Vermögens. Woran war die Revolution am 7. November… Weiterlesen →

Die Waffen nieder! – Friedensbewegungen im Umfeld des 1. Weltkrieges

Tagung der Erich-Mühsam-Gesellschaft Lübeck 31.8.-2.9.2018 im Theodor-Schwartz-Haus in Lübeck/Brodten: „Die Waffen nieder! – Friedensbewegungen im Umfeld des 1. Weltkrieges“ und meine Notizen dazu: http://joker-netz.raete-muenchen.de#Frauen_im_Kampf_für_den_Frieden eine weite Anreise, die sich lohnt: Ein Ostsee-Urlaub mit Freunden … Literarische Gesellschaften im Schnellgang: Ret… Weiterlesen →

Pressetermin 28.August Revolutionswerkstatt2

Am Di 28. August um 11h in der Kulturschmiede Sendling, Daiserstr. 22 soll unser Programm der Revolutionswerkstatt2 vorgestellt werden, wer Presse-Kontakte hat, kann sie schon vor-informieren, damit jetzt gelassen Zeit ist, gute Artikel vorzubereiten, Die Datei nebenan ist auf Wunsch… Weiterlesen →

Das Parlament von Braunau 1705

Was in unserem Geschichts-Unterricht falsch lag … und zur Heimatkunde mehr gebracht hätte als die Folklore der Landshuter Hochzeit und die Frömmigkeit am Schädel der mörderischen katholischen „Helden“ wie Tilly in Altötting … denn 1705 war in den pubertären Jahren… Weiterlesen →

Abschied von Christoph Klinke

Nach einer schweren Krankheit ist Christoph Klinke mit nur 58 Jahren am 24. Juni 2018 im Münchner Christophorus-Hospiz verstorben. Christoph war Mitbegründer des Plenum R (Revolution und Räterepublik Baiern und München). Von Anfang an war er Feuer und Flamme für… Weiterlesen →

Sarah Sonja Lerch Ausstellung DBG-Haus Muc bis Oktober ’18

Sarah Sonja Lerch war eine der Mitwirkenden in der USPD München, mit den Rüstungs-ArbeiterInnen im Januar 1918 den Streik zu diskutieren, nach dem klar geworden war, dass der Adel im Militär, der Kaiser und auch der bayrische König – und… Weiterlesen →

Geocaching und Anarchie / Sozialismus, Links

Geocaching ist eine moderne Art der Schatzsuche. Mit GPS und Schatzkarten werden Verstecke markiert und gegenseitig zugänglich gemacht. Die Markierung der historischen Ereignisse in München steht noch an … Etwas ähnliches macht jetzt die neue Anarchistische Bibliothek München www.frevel.noblogs.org Freiheit… Weiterlesen →

Abschied nach 100 Jahren: Sarah Sonja Lerch

Elegie für Sonja Lerch zu ihrem 100sten Todestag am 29. Maerz 2018 Nach dem kurzen Traum vom Frieden in der Ermüdung des großen Europäischen Krieges, wie ihn Franz Marc genannt hatte, gab es die kurze Hoffnung, durch internationale Streiks der… Weiterlesen →

Anarchistischer Friedrichshagener Dichterkreis

Im Osten von Berlin, an einer alten Bahnstation der Schlesischen Eisenbahn am Müggelsee, entstand in einer Weber-Siedlung ein Luftkurort, der für die geistige Entwicklung der Reichshauptstadt vor gut 100 Jahren eine große Bedeutung erlangte, wie die Bücher und Polizei-Akten bis… Weiterlesen →

Der Friedrichshagener Freundeskreis

Im Osten von Berlin, in einem Luftkurort am Müggelsee, lebten vor gut 100 Jahren zeitweise nicht nur Wedekind, Strindberg und andere Norweger, es sammelte sich ein ganzer Kreis von Anarchisten, Literaten und Kritikern, Verlegern und ein Sexualforscher wie Magnus Hirschfeld:… Weiterlesen →

Otto Gross: Psycho-Analyse und Politik

Otto Gross war ein aktives Mitglied der sozialistisch-anarchistischen Bewegung und auch in literarische Kreise in der Wiener, Münchner, Berliner und Schweizer Boheme integriert. Friedrichshagen am Müggelsee Auch Magnus Hirschfeld gehörte zu den „Dichterkreisen“, die nicht nur Maler und Theaterleute wie… Weiterlesen →

Anarchie und Freie Liebe im Radio

Anarchie und Freie Liebe sind das Gegenteil der aktuellen Ordnungs-Politik: Schon vor 100 und 150 Jahren hatten die Pioniere der Auswanderung und der Gesellschafts-Veränderung, der Demokratie und des wirklichen Sozialismus genaue Vorstellungen entwickelt und daran geforscht, wie Gemeinschaft gelingen kann…. Weiterlesen →

Herr König, gehen Sie heim, es ist Revolution!

Weil es zur Flucht von König Ludwig III mehrere erzählte Versionen gibt, spricht die Darstellung in der Literatur auch die politisch verfahrene Situation aus: Einerseits kann der König noch im Englischen Garten spazieren gehen, andererseits ist seine Leibgarde schon nicht… Weiterlesen →

Elegie für Sarah Sonja Lerch

Herzliche Einladung zur Elegie für Sarah Sonja Lerch Es sprechen: Cornelia Naumann und Günther Gerstenberg Musik: Michaela Dietl, Akkordeon Holger Reichhelm, Gitarre und Gesang Elegie am Donnerstag, 29. März, um 15.00 Uhr vor dem Eingang des Neuen Israelitischen Friedhofs, Garchinger… Weiterlesen →

Monte Veritá wirkt weiter …

Lebensreform und Pazifismus, Ausdruckstanz und Freikörperkultur … was als Idee des Freien Lebens und der Freien Liebe unter Ärzten, Natur-Aposteln und Schriftstellenden am Monte Verità begann, wirkte auf die Politik und auf die Jugend-Bewegungen, die den autoritären Militarismus und den… Weiterlesen →

Revolutionäre Stadterkundungen

Das offizielle München hat die Erinnerung nicht gepflegt und tut sich bis heute schwer, eine sozialistische, anarchistische, oder gar kommunistische Vergangenheit angemessen zu würdigen. Was immer gut geklappt hat: Die rechten Heldengedenken. Eine kritische Würdigung wird als Störung der Friedhofs-… Weiterlesen →

Der kurze Traum vom Frieden: Buchvorstellung

Zur Buchvorstellung „Der kurze Traum vom Frieden“ kamen am 29. Januar ins DGB-Haus etwa 150 Leute. Günther Gerstenberg las zwei Kapitel aus dem Buch vor und wurde gefragt, warum er sich denn eigentlich mit diesen verstaubten Sachen beschäftigen würde. Er… Weiterlesen →

Revolutionsgespräche und Veranstaltungen um das plenum R

und am So 28.1. ab 14.30 eine Aktion zum RüstungsarbeiterInnen-Streik vor 100 Jahren: Ein Infostand und die Verbindung zu den heutigen Rüstungs-Fragen: Die deutschen Export-Weltmeister stellen sich als NATO-Friedenslieferanten vor: Auch damals war die Propaganda auf „Verteidigung“, bis die Friedensverhandlungen… Weiterlesen →

Faulhaber 21.2.19: Ängstlicher Ohrenzeuge des Mordes an Kurt Eisner

Der Mord an Kurt Eisner könnte auch anders erzählt werden, als das die bisherigen Geschichtsbücher brachten, und die Varianten der Nazi-Propaganda hängen noch über der ganzen Geschichte: Auch der königstreue, gerade noch geadelte Hof- und Feldkaplan Kardinal Faulhaber hatte seine… Weiterlesen →

© 2018 raete-muenchen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑