Räte-Republiken in Bayern 1918-19 -

Schlagwort Eisner

Lehren aus der „Revolution 1918“

Welche Lehren wir aus den vielen Veranstaltungen der letzten Jahre ziehen, für die böse Phase, die 1920 in München anbricht: Alte Justiz und Nazi-Übergriffe …   Demokratie 1920/2020? nimmt Gestalt an. Drei Termine in der Sendlinger Kulturschmiede als kompaktes Symposium:… Weiterlesen →

Privi-Legien und Missbrauch

Privi-Legierte, also gesetzlich vor-gezogene, höherberechtigte Menschen waren auch schon in der königlich-kaiserlich privilegierten Kammer wahlberechtigt: Adel, Bischöfe, Äbte, sogar Äbtissinnen, und manche besonders wohlhabende Witwe, die sich durchsetzen und verteidigen konnte. Privilegien laden zum Missbrauch ein Sonderrechte lassen sich nicht… Weiterlesen →

Parasitismus und Fäulnis des Kapitalismus – Eisner und Lenin

Die Verbindung von Kurt Eisner zu Lenin wurde in der Propaganda der Zeit während und nach der Räterepublik in Bayern natürlich negativ benannt, aber die geistige Verbindung der sozialistischen Ideen in der Literatur wurde nicht weitergegeben. Sie blieb auch nach… Weiterlesen →

Militarismus und Gewalt: Von 1870 bis heute eine bayrische Mischung: Geld und Faschismus

Militär kostet der Staatskasse, also dem Volk per Steuern einen Haufen Geld, bringt es aber zufällig immer zu den Reichen, die das Militär mit Klamotten (Lodenfrey …) Proviant und Waffen ausrüsten. 1870 fuhren viele Soldaten nach Frankreich, brachten 1871 als… Weiterlesen →

© 2020 raete-muenchen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑