raete-muenchen

Räte-Republiken in Bayern 1918-19 -

Einer gegen Alle: Oskar Maria Graf *

Oskar Maria Graf (* 22. Juli 1894 als Oskar Graf in Berg; † 28. Juni 1967 in New York City) war ein deutsch-amerikanischer Schriftsteller. Seine Romane Der Abgrund (1936) und Anton Sittinger (1937) zählen zu den „scharfsinnigsten literarischen Analysen des… Weiterlesen →

Franz Jung: Die Technik des Glücks

Franz Jung kämpfte für die Freiheit von Otto Gross, Freund von Erich Mühsam und am Monte Verità, der auf Betreiben seines Vaters in der Psychiatrie gelandet war. Neben Börsennachrichten, die franz Jung für etliche Zeitungen verfasste, schrieb er eine Reihe… Weiterlesen →

Wie der Faschismus in München wuchs …

Der Krieg und der deutsche Faschismus ist grade zwei Generationen vorbei, der Postfaschismus mit autoritärer Prägung von Militarismus, Ordnung, Polizei, Sanktionen, Strafen, Rüstung sitzt in den ReGierungsparteien und beherrscht die internationalen Auseinandersetzungen, dagegen hatten wir in den 1970er Jahren gekämpft… Weiterlesen →

Nach der Revolution: Ret Marut und Oskar Maria Graf

Die Saat des demokratischen und freiheitlichen Denkens, die Leute wie der Anarchist, Barrikadenkämpfer und Diskussionspartner von Karl Marx, Michail Bakunin, der Literat und Übersetzer Gustav Landauer und der Autor und Dichter Erich Mühsam und viele ihrer Freund*e gelegt und bei… Weiterlesen →

Kollektiv Herzfeld: Dreieinhalb Wochen im Münchner Frühling

Dreieinhalb Wochen im Münchner Frühling: Theater wird Video-Serie im Kollektiv Herzfeld Da eine Wiederaufnahme unseres sichtbaren Hörspiels coronamaßnahmenbedingt nicht möglich ist, wollen wir nun eine Aufzeichnung der Vorstellung Tag für Tag als kleine Webserie veröffentlichen. Die Startseite heißt: www.muenchner-fruehling.de https://vimeo.com/kollektivherzfeld… Weiterlesen →

Rudi Egelhofer – Grab-Besuch

Rudolf Egelhofer war in der Bayerischen Räterepublik der Kommandant der Roten Armee. Er wurde ohne Gerichtsbeschluss am 3.5.1919 ermordet. Eine Erinnerung u.a. daran findet ihr in unterem Video von der AK Denkmäler des Plenums R. Weiterverbreitung erwünscht LG Gerhard Das… Weiterlesen →

Rote Räte

Der Film mit Augenzeugen-Dokumenten der Rätezeit hatte im Rio-Palast 2019 Premiere und ist als Trailer auf der Website unten zu sehen, und gegen Kostenbeteiligung vollständig: Rote Räte, Klaus Stanjek Der Dokumentarfilmer lässt in den Film Menschen zu Wort kommen, die… Weiterlesen →

Thule, der Tiefe Staat in der Revolutionszeit Bayern

Bild: Begräbniszug Ministerpräsident Kurt Eisner am 26.2.1919 von der Theresienwiese zum Ostfriedhof Die Thule-Gesellschaft München residierte im Hotel Vier Jahreszeiten, dem besseren Hotel aus besseren Zeiten, war also den Räten und revolutionären ArbeiterInnen nicht so sehr bekannt, auch wenn es… Weiterlesen →

Spanische Grippe: Kriegs-Zeitungs-Zensur

Corona erinnert die Virologen an die Vorgängerin vor 100 Jahren, die an allen Fronten Hunderttausende erledigte: Der Begriff der „Spanischen Grippe“ entstand durch die Kriegs-Zeitungs-Zensur Die Spanische Grippe: Ein Thema der Kriegs-ZeitungsZensur Spanische Grippe hieß sie bald, weil nur die… Weiterlesen →

150 Jahre Gustav Landauer am 7.4.2020

Am 6.4.1919 war Erich Mühsam 41 Jahre alt geworden, am nächsten Tag konnte er Gustav Landauer zum 49. Geburtstag gratulieren: Die ersten Tage der Räterepublik Baiern, geschrieben wie in der Zeit vor Einfügung des königlich als edler befundenen „y“: Der… Weiterlesen →

Todestage 28.3. Wolf Dieter Krämer und 29.3. Sonja Lerch

29.3.2018: Wir stehen und sitzen am Jüdischen Friedhof an der Garchinger Straße und gedenken in einer Elegie dem Schaffen und Leiden von Sarah Sonja Lerch, die hier begraben ist, wo auch die Urnen von Kurt Eisner und Gustav Landauer ihren… Weiterlesen →

Abschied von Christiane Sternsdorf-Hauck

Am 4. Januar 2020 starb unsere liebe Freundin Christiane Sternsdorf-Hauck nach langer Krankheit. Sie war Referentin bei zahlreichen Veranstaltungen der Rosa-Luxemburg-Stiftung und des Plenum R. 2008 hatte sie ihr Buch „Brotmarken und rote Fahnen. Frauen in der bayrischen Revolution und… Weiterlesen →

Erste Frauen im bayrischen Parlament Do 16.01.2020 Aschheim

Lesung – „Hysterische Furien und schnatternde Gänse“ – Die ersten Frauen im Bayerischen Landtag – am Donnerstag, den 16.01.2020 um 19:30 Uhr im Kulturellen Gebäude in Aschheim (voraussichtlich in den Räumen der Bücherei). Die Veranstaltung findet als Kooperation zwischen der… Weiterlesen →

Zahn um Zahn. Die Münchener Geiselmordprozesse 1919/20

Mittwoch, 8. Januar 2020, 18:30 Uhr Dr. Alexander Korb, Leicester (UK) Zahn um Zahn. Die Münchener Geiselmordprozesse 1919/20 Im September 1919 sowie im März 1920 fanden vor einem Münchner Volksgericht zwei Prozesse gegen bei der Erschießung von 10 Menschen im… Weiterlesen →

Zusammenbruch der Fassaden-Demokratie

Während die Einen noch an Demokratie in unseren Ländern glauben, haben die anderen die Mechanismen der Macht längst veröffentlicht: Sie waren nie sonderlich geheim … Während früher über die „Bilderberger“ viel Verschwörungs-Getue gemacht wurde, sind die einflussreichen Beratenden durchaus offen… Weiterlesen →

Sozialistische Weihnacht

Liebe Rätinnen, liebe Räte, auch in diesem Jahr startet am 3. Advent wieder SOZIALISTISCHE WEIHNACHT Mit Michaela Dietl habe ich einiges Neue zum Bekannten hinzugefügt, das Euch gefallen wird: Märchen von Kurt Eisner, Betrachtungen über Weihnachtsgänse von O.M. Graf und… Weiterlesen →

Kritisches Denken zur Weltpolitik

Die deutsche Aufrüstung muss sich in der letzten Jahrhundertwende ähnlich angefühlt haben: Kaiserlich-königliche Stärke durch Industrie und Waffengeschäfte, Militärparaden mit dem Segen der Kirche, Schulen, die zu Drill erziehen und ein Adel zur Obrigkeitsgläubigkeit … Die „gelben Zeitungen“ erzählen uns… Weiterlesen →

Revolutionswerkstatt 3: Demokratie?

Drei Termine in der Sendlinger Kulturschmiede als kompakter Rückblick: Was hatten wir aus allen den neuen Erkenntnissen mitgenommen? Welche Chancen haben wir in den Resten der parlamentarischen Demokratie, was könnten Räte bringen, was können Frauen anders organisieren, wie geht Selbstorganisation,… Weiterlesen →

Erich-Mühsam-Preis 2019

Erich Mühsam wirkte zwei Mal in Berlin, nach seiner Flucht aus Lübeck in den Künstlerkreisen um Friedrichshagen und die Volksbühne mit Gustav Landauer, nach seiner Zeit in München und am Monte Verita mit Johannes Nohl und in der Räterepublik, die… Weiterlesen →

Ist das „Demokratie“?

Die Frage des letzten Jahres ist noch nicht wirklich beantwortet: Was ist Demokratie? Die Mehrheits-SPD hatte sich schon 1919 für die Vorsetzung des kaiserlich-königlich erlaubten Parteien-Parlamentarismus entschlossen, in dem sie im Reichstag die Mehrheit gehabt hatte, aber mit dem Frauenwahlrecht… Weiterlesen →

Lehren aus der „Revolution 1918“

Welche Lehren wir aus den vielen Veranstaltungen der letzten Jahre ziehen, für die böse Phase, die 1920 in München anbricht: Alte Justiz und Nazi-Übergriffe …   Demokratie 1920/2020? nimmt Gestalt an. Drei Termine in der Sendlinger Kulturschmiede als kompaktes Symposium:… Weiterlesen →

Die Freiheit erhebt ihr Haupt …

und die Demokratie ging endlich los, 1848 war die studentische Revolution nieder geschossen, als Frauen- und Friedensbewegung ständig diffamiert, als Anarchismus und Sozialismus zum „Bolschewismus“ als Idee erhoben und in den Dreck getreten: Freiheit statt Militarismus und Monarchie! Kurt Eisner… Weiterlesen →

Geschichte neu zu schreiben …

… wird dringend notwendig, denn die Wiederholungen der alten bösen Propaganda und ihrer Wort-Wendungen schleicht sich ständig ein: „Das Volk“ schrie zum Beispiel nie nach einem „starken Führer“, es waren immer Einzelne, die sich damit Vorteile erhofften: Adel und Militaristen,… Weiterlesen →

„Demokratie 1920-2020“

Es gab grade noch ein spannendes Tagesseminar im Kunstraum-München von Daniela Stöppel, die ihr beim Vortrag zu Otto Neurath kennen lernen konntet, mit Studierenden des Instituts für Kunstgeschichte der LMU. Die Art der kunst-gestaltenden „Wiener Schule“ 1920 um Otto Neurath… Weiterlesen →

Wir Fürstenkinder …

Viele Familien haben ja noch eine innere Ahnung, dass zu früheren Zeiten der Adelsherr oder Fürst vorbei kam und das „Recht der ersten Nacht“ beanspruchte, wenn er von der Verheiratung einer hübschen jungen Frau erfuhr … … und in dem… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2020 raete-muenchen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑