Jetzt kommen die Tage der letzten vielen Morde in München 1919,

mehr als tausend Tote durch willkürliche Erschießungen, selten wirkliche Standgerichte, die Verrohung durch den Krieg gegen Belgien (völkerrechtswidrig, da neutral), Frankreich Russland und England, eigentlich für Gebiets-Gewinne und Kolonien … wirkt sich aus.

Neue „Vorgehensweisen“ waren regelmäßige „Geiselnahmen“ in der Zivilbevölkerung, mit denen die Gegner bezwungen werden sollten, nun auch in der Stadtpolitik, aber bei den Räten sehr umstritten.

Erschießung vieler russischer Kriegsgefangener, 53? in Gräfelfing bei München … Morde gegen Kriegsrecht.

Gustav LandauerErschlagen und erschießen von Gustav Landauer am 2.Mai – und als Leiche ausgeraubt www.raete.de

Gedenktafel für 21 ermordete Kolping-Gesellen

Montag   06.05.2019    15:00

Am Montag, 6. Mai, wird um 15 Uhr im Prinz-Georg-Palais am Karolinenplatz 5 eine Gedenktafel zur Erinnerung an 21 Kolping-Gesellen enthüllt, die vor 100 Jahren am 6. Mai 1919 von Regierungstruppen und Freikorps-Angehörigen grausam ermordet wurden. Es spricht unter anderem Stadtrat Klaus Peter Rupp (SPD-Fraktion) in Vertretung des Oberbürgermeisters. Weiterlesen: stadtgeschichte-muenchen.de

Morde und Ausraubungen auch am Hofbräukeller

Heute eine Kranzniederlegung für – von einer evangelischen Pfarrersfrau und ihrem „alldeutschen “ Mann – denunzierte sozialdemokratische Handwerker am Wiener Platz, wo ein gutes Dutzend von ihnen ohne klare Vorwürfe erschossen worden waren.

5.5. um 10 Uhr Wiener Platz, Eingang zum Hofbräukeller

siehe auch www.revolutionszeitung.de

www.revolutionszeitung.de
http://raete-muenchen.de/lutherischer-terror-in-perlach

Sie waren im Arbeiterrat der kleinen Vorstadt Perlach gewesen und hatten dafür gesorgt, dass aus den Kartoffeln dort nicht Schnaps gebrannt wurde, sondern Nahrung in der Zeit des Hungers … http://perlach.hachinger-bach.de/downloads/Recherche_zum_Meuchelmord_an_Perlacher_Buerger.pdf

Morde an den Kolpingbrüdern von St. Josef

Dann folgen noch die brutalen Tötungen der 21 katholischen Kolpingbrüder , eine Theatergruppe, falsch verdächtigt und zusammengeschlagen, erschossen am Karolinenplatz, nach Jahrzehnten wieder ein öffentliches Gedenken … wo heute der Sparkassenverband residiert.

rudi egelhofer

Rudi egelhofer

Rudi Egelhofer war Stadtkommandant

und wurde in der Residenz gefangen gehalten und am 1. Mai erschossen.

 

 

 

 

Vortragsangebote und Führungen | Gustav Landauer

https://gustavlandauer.org/vortragsangebote-und-fuehrungen

Die Gustav Landauer Denkmalinitiative in Berlin plant zum 100. Jahrestages seiner Ermordung die Einweihung eines Denkmals für Gustav Landauer (1870-1919).

Perlacher Handwerker-Kranz-20190505